Manuela Peverelli

Schwerpunkte Yogalehrer-Ausbildung:  Leitung der Ausbildung, Asana, Meditation, Mantra, Angewandte Yoga Philosophie, Ayurvedische Psychologie, Ernährung, Unterrichtsmethodik & Ethik für Yogalehrer

Manuela Portrait 2sw.jpg

Manuela kam im 2003 in Australien zum ersten Mal mit Yoga in Berührung und war sogleich fasziniert von dieser Kunst, Spiritualität mit dem Körper zum Ausdruck zu bringen. Im 2008 hat sie ihre erste Yogalehrerausbildung abgeschlossen, mehrere Trainings bei verschiedenen Lehrern in Asien sind in den darauffolgenden Jahren gefolgt. Ihre Beziehung zum Yoga wandelt sich stetig und weitere Aspekte des Yogas neben den Asanas, wie die Praxis von Mantren, Pranayama, Bhakti, Mauna (schweigen) und vor allem Meditation sind unter zwischen zu ihrem Hauptinstrument in der spirituellen Praxis geworden. Der Abschluss eines Studiums in ayurvedisch-psychologischer Beratung an der europäischen Akademie für Ayurveda bildet seither die Brücke zwischen dem Yoga und Manuela’s ehemaligen Beruf als Psychiatriepflegefachfrau. Manuelas Yogaunterricht ist dynamisch und kraftvoll, gleichzeitig aber auch eine Reise in die innere Stille. Sie betrachtet Yoga als Instrument, um im eigenen Körper und Geist eine Oase des Wohlbefindens für die Seele zu schaffen und durch diese Harmonie die wahre Essenz des Selbst wieder erkennen zu können. Die vedische, tantrische und vor allem buddhistische Philosophie prägen ihre alltägliche Lebenshaltung und Gestaltung, wofür sie viel Dankbarkeit empfindet. Manuela lebt und unterrichtet hauptsächlich in der Schweiz, verbringt aber seit bald 10 Jahren die Wintermonate für ihre eigene Meditations- und Yoga-Praxis in Indien, Burma und Bali. www.karmacircus.com


Stefan Faust

Schwerpunkte Yogalehrer-Ausbildung: Pranayama, Meditation, Krya

Stefan Faust yogamoves

Stefan fand 2001 zum Yoga, zunächst als körperlicher Ausgleich zu seiner Arbeit im Büro. Immer mehr aber begann ihn auch die Haltung und Philosophie hinter den Körper- und Atemübungen zu interessieren. Nach vielen Jahren der intensiven Asana-Praxis in verschiedenen Systemen (Hatha, Iyengar, Ashtanga-Vinyasa, Satyananda, Yin), haben tiefe Meditations-Erfahrungen den endgültigen Ausschlag dazu gegeben sich hauptberuflich dem Yoga zu widmen. Stefan‘s Unterricht ist geprägt durch einen kraftvollen, aber zugleich respektvollen Umgang mit dem eigenen Körper. Der Schwerpunkt seines Asana-Unterrichtes liegt auf einer soliden Erdung, einer präzisen, anatomisch korrekten Ausrichtung und einer bewussten Atmung mit dem Ziel im Moment anzukommen und so Körper und Herz zu öffnen. Neben der Asana-Praxis spielen Pranayama und Meditation sowie Ideen von verwandten Philosophien (Ayurveda, Tantra, Buddhismus etc.) einen wichtigen Bestandteil von Stefan’s Unterricht. Stefan hat diverse Yoga-Ausbildungen absolviert, unter anderem bei Stephen Thomas, Christina Waltner, Julie Martin und Claudia Guggenbühl (Yoga-Philosophie). Stefan ist einer der Gründer von InhouseYoga & Coaching sowie von Yogastudium, einem Verein, der sich der Entwicklung der Yoga-Eigenpraxis widmet. Er ist zudem ausgebildeter Management und Enneagramm Coach. Stefan unterrichtet auf Deutsch und Englisch.


Johannes Glarner

Schwerpunkte Yogalehrer-Ausbildung: Yoga Philosophie und Chakra Vertiefung

Johannes Glarner yogamoves

Als Zehnjähriger Knabe hat Johannes in Griechenland einen Yogi reglos am Meer sitzen sehen. Daraufhin hat er sich, während unendlich langer Autofahrten zu mykenischen Ruinen auf dem Hintersitz des alten Familien-Volvo, den Lotossitz beigebracht. Das war für ihn der Anfang seines Yoga-Weges. Mit zwanzig hat er neben der Ausübung diverser Sportarten, erste ernsthafte Yogaversuche unternommen. Wegen ihrer potenten Wirkung interessierten Johannes speziell die Umkehrstellungen: Kopf-, Hand-, Schulter- und diverse Armstände. Allmählich kamen einfache Konzentrations- und Meditationstechniken dazu. Aus dem Bedürfnis heraus, sich weiter zu bilden, hat er seine Praxis ab 2008 energisch systematisiert und professionalisiert. Seither praktiziert er täglich Yoga und bildet sich auch ständig weiter, im Selbststudium, in Workshops, Yogawochen und Retreats auf nationaler und internationaler Ebene. Seit Herbst 2009 unterrichtet er eigene Klassen, derzeit in drei verschiedenen Studios in der Stadt Zürich: Im Ayur Yoga Center, im Yoga Studio Anker und im Raum für Yoga. Zudem führt er eigenständige, zum Teil mehrtätige Workshops in der Schweiz und in Deutschland durch. Bei drei Zürcher Yoga-Lehrerausbildungen (Prema Yoga, Planet Yoga und Kundalini-Flow) ist er seit 2013 für die Vermittlung von Yogageschichte- und -Philosophie verantwortlich. Seine bisher wichtigsten Lehrer waren: Clive Sheridan (Hatha und Tantra Yoga), Reinhard Gammenthaler (Kundalini Yoga), Bruno Dietziker (Hatha, B.K.S. Iyengar, Ashtanga Vinyasa), Ansgar Schoeberl (Hatha Yoga), Swami Maheshananda (Tantra Yoga), Stephen Thomas (Hatha Yoga), Vassily Vlachos (Iyengar Yoga) und Yogeshwari (Jivamukti Yoga).


ANDRES GENSHEIMER

Schwerpunkte Yogalehrer-Ausbildung: Spektrum Vinyasa Yoga, Sequencing, Unterrichtsmethodik & Didaktik

Andres ist in Biel, am schönen Bielersee, geboren und aufgewachsen. Nach seinem Grafikstudium kam er erstmals mit dem Tanz in Berührung. Seine Freude an Bewegung führte ihn nach einem Tanzpädagogikstudium (BA) in Wien nach Amsterdam, wo er seine Ausbildung an der SNDO (School for New Dance Development) fortsetzte. Ergänzend zum Tanztraining praktizierte er Yoga und war sofort von der positiven Wirkung auf Körper, Geist und sein Leben begeistert. Im Yoga findet Andres innere Ruhe, Zufriedenheit und Vertrauen, um den chaotischen Tanz des Lebens zu meistern. 2011 vertiefte er seine Freude an Yoga und am Unterrichten mit dem 500h- Teacher Training (Yoga-Alliance zertifiziert) bei Airyoga in Zürich.

Andres unterrichtet ein dynamisches und meditatives Vinyasa Yoga. Er lässt seine Inspirationen vom Tanz in die harmonischen Flows einfliessen. Er schafft eine entspannte und wachsame Atmosphäre, in der die Asana-Praxis und der Körper erforscht und erlebt werden können. Seine Klassen zeichnen sich aus durch den kreativen Bewegungsfluss, Sinn fürs Detail und den Zustand des „Flow“ auf geistig-emotionaler Ebene, welcher Erholung, Kraft und innere Ruhe ermöglicht.


ANITA KOHLI

Schwerpunkte Yogalehrer-Ausbildung:  Angewandte Anatomie & Physiologie

Foto Anita Kohli sw.jpg

Meine erste Yogastunde besuchte ich auf einer meiner Reisen durch Thailand. Seither ist Yoga privat sowie im Berufsalltag ein wichtiger Bestandteil in meinem Leben geworden. Durch meine langjährige Tätigkeit als Physio- und Craniosacraltherapeutin kenne ich die Physiologie und Eigenheiten des menschlichen Körpers und kann somit das Yoga als Ergänzung gut in meine Arbeit integrieren.

2010 absolvierte ich in Thailand bei Stephen Thomas das 200 Stunden, 2013 im Airyoga das 300 Stunden Teacher Training. Ergänzend besuchte ich verschiedene Weiterbildungen auf diesem Gebiet. Ich arbeite als selbständige Craniosacral- und Physiotherapeutin im Herzen von Zürich im Kreis 4. 


Lena Stöcker

Schwerpunkte Yogalehrer-Ausbildung:  Angewandte Anatomie & Physiologie

Foto Lena Stöcker.jpg

Als Physiotherapeutin und angehende Osteopathin ist die Physiologie und Anatomie die Grundlage meiner Arbeit. Meine Faszination für funktionellen Zusammenhänge im menschlichen Körper wächst mit jeder Vorlesung, die ich besuche und mit jedem Buch, welches ich lese. Für mich ist Anatomie besonders spannend, wenn ich sie anfassen und spüren kann. Bei meiner Arbeit ist es mir sehr wichtig, die Menschen individuell und in ihrer Ganzheit zu erfassen. Yoga praktiziere ich seit einigen Jahren in meiner Freizeit. Hierin finde ich Stille, Klarheit und Vertrauen. 


Evelyn Hunger

Schwerpunkte Yogalehrer-Ausbildung: Einführung Ayurveda

Chiara Castellan yogamoves

Auf einer ihrer häufigen Reisen nach Indien kam Evelyn das erste Mal mit Yoga, etwas später mit Ayurveda in Kontakt. Die Faszination war so gross, dass sie sich von da an vertieft mit dem gemeinsamen Philosophiesystem und dessen Praxis auseinandersetzte. Verschiedene Yogalehrer-Ausbildungen und die persönliche tägliche Praxis helfen ihr, einen tieferen Einblick und Verständnis zu gewinnen, dies in ihren Alltag stetig zu integrieren und damit die Beziehung zum Leben ehrlich, mitfühlend und genussvoll zu gestalten. Ein Studium zur dipl. Ayurveda-Spezialistin an der Europäischen Akademie für Ayurveda ergänzte Evelyn mit einem mehrmonatigen Praktikum ein einer ayurvedischen Klinik in Südindien. Das Wissen aus ihrem Beruf als Pflegefachfrau in Notfallpflege sieht sie als wichtige Verknüpfung, um ganzheitlich arbeiten zu können. Die Vertiefung in die Meditations-und Achtsamkeitspraxis der buddhistischen Tradition, vor allem die Integration von Philosophieansätzen aus dem tibetischen Buddhismus und dem Tantra, bilden das Fundament ihrer täglichen Praxis und schenken ihr Erfüllung und Freude im Alltag. Das Zurückziehen in Phasen intensien Praktizierens ist für sie ein wichtiger Schritt auf dem Weg der Selbsterforschung und der Entfaltung des Herzens. Mehr Infos gibt auch ihre Webseite www.yogaayus.ch 


Tanja Forcellini

Schwerpunkte Yogalehrer-Ausbildung: Yoga in der Schwangerschaft & Rückbildung

Foto Tanja Forcellini sw.jpg

Während einer Reise durch den fernen Osten im 1999 lernte Tanja Ashtanga Vinyasa Yoga kennen und schätzen. Auf ihrem persönlichen Lebensweg, verbunden mit vielen Fragen, hat Yoga sie auf den Pfad der Antworten geführt. Im 2004 liess sich Tanja bei Centered Yoga in Asien zur Yogalehrerin ausbilden und erwarb das Zertifikat der Yoga Alliance. Zusätzlich absolvierte sie nach ihrer eigenen Schwangerschaft und Geburt im 2008 die Schwangerschafts-Yogalehrerausbildung von Birthlight UK. Seit 2017 befindet sich Tanja in der Weiterbildung zur MBSR-Lehrerin (Mindfulness-Based Stress Reduction MBSR / Stressbewältigung durch Achtsamkeit nach Prof. Jon Kabat Zinn) am Zentrum für Achtsamkeit in Zürich. Zusätzlich absolvierte sie das Hormonbalance Teacher Training bei Salome Noah. Seit Tanja Ende 2008 selbst Mutter geworden ist, ist ihr bewusst, wie viel Kraft, Selbst-/Vertrauen und körperliche und geistige Entspannung ihr Yoga und Meditation jeden Tag aufs Neue geben. In Dankbarkeit verbunden fühlt sie sich mit allen, die ihren Weg neugierig und präsent mit ihr teilen  – sei es auf der Matte oder mitten im Leben. Weitere Informationen gibt ihre Webseite www.yogatanja.com


RACHEL IMBODEN

Assistenz Yogalehrer Ausbildung

Foto Rachel Imboden sw.jpg

Rachel ist in den Bergen aufgewachsen und war schon immer gerne in der Natur unterwegs. Hier konnte sie auftanken und auch Stille finden, was sie schon als Kind schätzte. Ihre Leidenschaft gehörte damals dem Klettern, Snowboarden und Wandern. Den positiven Einfluss von Bewegung auf Körper und Geist hat sie schon früh erkannt. Im Yoga hat Rachel einen ganzheitlichen Übungsweg gefunden, bei dem sie ihre Freude an der Bewegung und Stille, aber auch ihr Interesse an Spiritualität und Philosophie ausleben kann. Die regelmässige Körper- und Atemarbeit verbinden sie mehr mit sich selbst und auch im Alltag gelassen und achtsam zu bleiben. 2012 hat sie bei AIRYOGA ihre erste Yoga Ausbildung absolviert und im 2015 unter der Leitung von Stephen Thomas das 300h Advanced Teacher Training abgeschlossen. In den yogamoves Teacher Trainings wirkt sie in der Intensivwoche unterstützend mit und assistiert in einzelnen Modulen, sodass die Lernenden optimal begleitet sind.