Die Weisheit des Herzens - die Sprache des Körpers

Drücke die strahlende Weisheit des Herzens über die Sprache des Körpers aus und finde tiefe Entspannung in deinem Leben.

Das Herz; ein Ort der Inspiration, innerer Weisheit, eine nährende Quelle tragender und heilsamer Kräfte und eine unerschöpfliche Energie, die uns durchs Leben trägt. Obwohl uns dieser innere Raum jederzeit zur Verfügung steht, verlieren wir teilweise den Zugang dazu. In unserem fordernden Alltag übertönt die Stimme der Vernunft oftmals die sanftere Stimme des Herzens. Kreisende Gedanken, die versuchen unser Verhalten und Sprechen zu relativieren und uns in Konkurrenz zu unseren Mitmenschen wahrnehmen lassen, entfremden uns von der Kraft des Herzens und limitieren uns in diesen Momenten und Lebensphasen. Das innere Zuhause fühlt sich infolgedessen eng, kühl und einsam an.

Qualitäten von „Vertrauen und Zuversicht, Tatkraft, Mut, Klarheit und Ruhe, Erkennen und Wissen“ sind die im Buddhismus bekannten inneren Sinne und sind Schlüssel, um die Verbindung zum Herzraum erneut zu finden.

Die Weisheit des Buddhismus wird uns als Grundlage dienen, um an diese hilfreichen Qualitäten für eine spirituelle Praxis, sowie für das gesamte Leben erinnert zu werden. Dieses philosophische Fundament wird vom tantrischen Kerngedanke ergänzt; dass alles in der Fülle unseres Körpers bereit und vorhanden ist.

Lassen wir den Körper und Atem in einer mit den Herzqualitäten verbundenen Art und Weise durch Asanas fliessen, finden wir Vertrauen, Mut, Klarheit und Erkennen im direkten Erleben. Diese Momente der tiefen Verbundenheit stärken das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten dieser heilsamen Qualitäten. Dieses Vertrauen wird genährt durch die wiederholte Erfahrung darin, aber auch durch die Einsicht in die eigene Tiefe, welche sich infolge eigener Tatkraft und Klarheit offenbart.

Nach einem kurzen theoretischen Einstieg über die inneren Sinne und wie diese in der Ausdrucksweise des Körpers ins direkte Erleben führen könnnen, vertiefen wir uns in eine anfänglich dynamische und kraftvolle Asanapraxis, die Steh- und Balancehaltungen, sowie Armbalancen und Bauchübungen beinhaltet. Darauf folgend bewegen wir uns langsamer und sanfter durch Hüftöffnungen, Vorbeugen und Umkehrhaltungen, welche uns in Gefühlszustände von Ruhe, Ausgeglichenheit und Zufriedenheit gleiten lassen. Atemübungen lassen uns die kühlende und nährende Mondenergie erfahren. Mit einem passenden Mudra gleiten wir in die Stille des Seins.

Dieser Workshop lädt ein, die persönliche Praxis mit offenem und einladendem Geist und Herzen neu zu erfahren. Auf diese Art zu praktizieren kann neue Inspiration geben, sollten wir hin und wieder von Zweifel an der Sinnhaftigkeit der Übungen auf der Matte heimgesucht werden. Der Workshop bietet zudem die Möglichkeit, die Arbeit auf der Matte als direktes Werkzeug für den Alltag kennenzulernen.

Es sind Praktizierende aller Level & Traditionen willkommen.

Samstag, 7. Oktober 2017, 14.00 – 17.00 Uhr / Kosten CHF 70.- (inkl. MWST)
Anmeldung über info@yoga-moves.ch / Bitte beachte, dass eine Anmeldung verbindlich ist.


Auf einer ihrer häufigen Reisen nach Indien kam Evelyn Hunger das erste Mal mit Yoga, etwas später mit Ayurveda in Kontakt. Schon bald absolvierte sie dort ihre erste Yogalehrerausbildung. Je intensiver sie sich mit Yoga auseinandersetzte und praktizierte, desto stärker wurde ihr Wunsch, auch das Wissen des Ayurveda integrieren und vertiefen zu können. 2011 schloss Evelyn die Ausbildung zur dipl. Ayurveda-Spezialistin an der Europäischen Akademie für Ayurveda ab und ergänzte dieses Studium mit einem mehrmonatigen Praktikum in einer ayurvedischen Klinik in Indien. Das Wissen aus ihrem Beruf als Pflegefachfrau in der Notfallpflege sieht sie als wichtige Verknüpfung, um ganzheitlich arbeiten zu können. Im 2014 hat Evelyn bei AIRYOGA die fortgeschrittene Yogalehrerausbildung (ATT+300) unter der Leitung ihres langjährigen Lehrers Stephen Thomas abgeschlossen. Ein weiteres Herzensanliegen in Evelyns täglicher Praxis ist die Meditations- und Achtsamkeitspraxis der buddhistischen Tradition, welche sie regelmässig in Schweigeretreats vertieft. Mehr Infos gibt auch ihre Webseite www.yogaayus.ch