Einsicht in die verschiedenen Module

Dieses Intensive Training besteht aus sechs verschiedenen Modulen und umfasst total 160h geführt von mindestens einer Lehrperson. Das letzte Modul ist eine von Evelyn und Manuela begleitete Indienreise mit Aufenthalt in einem Ashram (in Haridwar).

Das Intensive Training ist der Vertiefung der Praxis sowie der Auseinandersetzung mit der eigenen Persönlichkeit gewidmet. Die yogische, ayurvedische und buddhistische Philosophie dienen uns als Grundlage.

  • 1. Modul: 16. - 18. März 2018 / im yogamoves / mit Manuela Peverelli & Evelyn Hunger
  • 2. Modul: 27. - 29. April 2018 / im yogamoves / mit Nico Luce
  • 3. Modul: 08. -  10. Juni 2018 / im yogamoves / mit Evelyn Hunger & Manuela Peverelli
  • 4. Modul: 17. - 19. August 2018 / im yogamoves / mit Nico Luce & Manuela Peverelli
  • 5. Modul: 14. - 16. September 2018 / yogamoves / mit Manuela Peverelli & Evelyn Hunger
  • 6. Modul: 04. - 14. November 2018 / Indienreise, Aufenthalt im Ashram / mit Manuela Peverelli & Evelyn Hunger
     

1. Modul:
16. - 18. März 2018 / im yogamoves / mit Manuela Peverelli & Evelyn Hunger

Die Kontinuität unserer Yogapraxis ist wesentlich, um im persönlichen Prozess tiefere Einsichten zu erhalten. Intensive Phasen der Praxis sind für diesen Weg unumgänglich. In diesem Modul beginnen wir die Morgenpraxis mit Pranayama, Kryias und Meditation, gefolgt von einer kraftvollen Asana Klasse. Dieses Modul erläutert die Basis der vier edlen Wahrheiten aus dem Buddhismus und leitet die Teilnehmer mit klaren Instruktionen und inneren Werkzeugen zu einer systematischen Meditationspraxis an, welche während den Monaten des Trainings auch als Hilfe zur Selbstpraxis dienen soll.
 

2. Modul:
27. - 29. April 2018 / im yogamoves / mit Nico Luce (Unterricht auf Englisch)

Wir werden die Asana Praxis auf einer nächsten Ebene erkunden. Nico's langjährige Unterrichtserfahrung wird uns dabei unterstützen. Unter Einbezug der Bhagavad Gita werden wir erforschen, wie dieser alte Text als Leitfaden genutzt werden kann, um den Herausforderungen des Alltags zu begegnen – sowohl auf, wie neben der Yoga-Matte. Jeder Morgen beginnt mit einer Meditation und Pranayama, gefolgt von einer dynamischen Power Vinyasa Yoga Praxis. Um sich gegenseitig zu unterstützen und sich auf die Biomechanik der Bewegungen konzentrieren zu können, wird teilweise auch in Partnerarbeit geübt. Am Nachmittag werden wir uns mit philosophischen Fragen auseinander setzen und Texte analysieren. Der Unterrichtstag wird mit einer Yin Yoga oder Restorative Yoga Praxis beendet.
 

3. Modul:
08. -  10. Juni 2018 / im yogamoves / mit Evelyn Hunger & Manuela Peverelli

Mit Manuela befassen wir uns am Freitag mit dem ganzheitlichen Verständnis der einzelnen Asanas und verfeinern unsere Pranayama-Praxis. Der Rest des Wochenendes setzen wir uns vertieft mit der Lehre des Ayurveda auseinander, welche ein differenzierteres und umfänglicheres Verständnis der eigenen Natur und Konstitution ermöglicht. Die Lehre des Ayurveda ermutigt die Teilnehmer, ihre individuelle Konstitution anzuerkennen und unterstützt eine verfeinerte und dem Wesen angepasste Yoga Praxis sowie Alltagsgestaltung.
 

4. Modul:
17. - 19. August 2018 / im yogamoves / mit NICO luce (Unterricht auf Englisch) & Manuela Peverelli (unterricht auf Deutsch)

Mit Nico begeben uns am Freitagnachmittag und am Samstagmorgen auf die Spuren der Philosophien aus dem alten China und entdecken anhand taoistischen Prinzipien, wie wir unsere Yoga Praxis verfeinern können, um zu innerer Stille und Frieden zu finden. In den Asanas fokussieren wir uns auf eine präzise Ausrichtung, kraftvolle Atemtechniken und fließende Übergänge. 

Manuela wird die Gruppe anhand eines traditionellen Modells des Geistes / bzw. der Psyche (in Sanskrit; Antarkarana - aus der Samkhya Philosophie) anleiten, das eigene Wesen (Worte, Handlungen und Gedanken) zu reflektieren. Die Veranschaulichung dieses Modells soll zu neuen Perspektiven und Erkenntnissen über das eigene Selbst und unsere Beziehungsgestaltungen verhelfen.

5. Modul:
14. - 16. September 2018 / yogamoves / mit Manuela Peverelli & Evelyn Hunger

Am Freitagnachmittag wird Evelyn in die tieferen Zusammenhänge des Ayurveda's und seinen Einflüssen auf eine harmonische Lebensgestaltung eintauchen. Am Samstag wird Zeit für die praktische, aber auch energetische Vorbereitung für die gemeinsame Reise nach Indien im November sein. Der Sonntagmorgen wird uns mit der Praxis von 108 Sonnengrüssen und 108 Mantren traditionell an die Verbindung von Bemühung / Beständigkeit und Mühelosigkeit / Hingabe erinnern. 


6. Modul:
04. - 14. November 2018 / Indienreise, Aufenthalt im Ashram / mit Manuela Peverelli & Evelyn Hunger

Diese 11-tägige Indien-Reise führt uns an den Ursprungsort und die Quelle des Yogas. Am heiligen Fluss Ganges wird die antike Weisheit des Yoga seit vielen Jahrhunderten praktiziert und gelebt. Haridwar wird von pilgernden Babas und Saddhus (Menschen, die ihr Dasein ganz der spirituellen Praxis gewidmet haben) aus ganz Indien aufgesucht um dort ihre Saddhana (spirituelle Praxis) auszuführen. Die Region ist gesäumt von heiligen Ashrams, Tempeln und Zeremonien. Auch der Weg von vielen westlichen spirituell Praktizierenden führt oft in die Umgebung von Rishikesh (Nachbarstadt von Haridwar).

Ein tiefer Einblick in das Ashramleben ermöglicht den Teilnehmern die Yoga-Tradition aus einer ursprünglichen und traditionellen Perspektive zu erfahren und erleben. Die Ashram-Familie im Santoshpuri Ashram teilt ihr umfängliches Wissen in Ayurveda, Yoga und yogische Lebenshaltung und Gestaltung mit uns.

Manuela und Evelyn bilden mit ihrer Begleitung und ihrem Unterricht die Brücke zwischen dem Leben der Ashrammitglieder (die den traditionellen Yoga leben) und unserer westlichen Denk- und Lebensweise. Manuela und Evelyn verfügen über ausgiebige Indien-Reise Erfahrung. Für Einblicke und Infos über den Ashram: yoganga.org .