Einsicht in die verschiedenen Module

Dieses Intensive Training besteht aus sechs verschiedenen Modulen und umfasst total 160 Stunden. Das Programm dient der Vertiefung der individuellen Yoga Praxis sowie der Auseinandersetzung mit der eigenen Persönlichkeit. Die yogische, vedische und buddhistische Philosophie dienen uns als Grundlage.

Ein ehemaliges Frauenkloster "Il Convento" in der Toscana bietet das ideale Umfeld für das letzte, 10- tägige Modul.
 

  1. Modul: 29. - 31. März 2019 / yogamoves / mit Manuela Peverelli & Evelyn Hunger
  2. Modul: 03. - 05. Mai 2019 / yogamoves / mit Florian Palzinsky
  3. Modul: 28. -  30. Juni 2019 / yogamoves / mit Isa Heini & Manuela Peverelli
  4. Modul: 02. - 04. August 2019 / yogamoves / mit Manuela Peverelli & Evelyn Hunger
  5. Modul: 18. - 20. Oktober 2019 / yogamoves / mit Evelyn Hunger & Manuela Peverelli
  6. Modul: 30. Oktober  - 09. November 2019 / Il Convento, Toscana / mit Manuela Peverelli, Evelyn Hunger & Isa Heini



1. Modul:
29. - 31. Mai 2019 / im yogamoves / mit Manuela Peverelli & Evelyn Hunger

Die Kontinuität unserer Yogapraxis ist wesentlich, um im persönlichen Prozess tiefere Einsichten zu erhalten. Intensive Phasen der Praxis sind für diesen Weg unumgänglich. In diesem Modul beginnen wir die Morgenpraxis mit Pranayama, Kryias und Meditation, gefolgt von einer kraftvollen und intensiven Asana Klasse. In diesem Modul wird in der Theorie die Basis der vier edlen Wahrheiten aus dem Buddhismus erläutert. Die Teilnehmer werden mit klaren Instruktionen und inneren Werkzeugen zu einer systematischen Meditationspraxis angeleitet, welche während den Monaten des Trainings auch als Unterstützung zur Selbstpraxis dienen soll.

 

2. Modul:
03. - 05. Mai 2019 / im yogamoves / MIT FLORIAN PALZINSKY

In diesem Modul wird Florian Palzinsky Meditation und Spiritualität in Zusammenhang mit Buddhismus und Yoga aufzeigen.

Die Schwerpunkte sind:

  • Grundlagen und Vertiefung von unterschiedlichen Meditationstechniken in Stille - geführt und in Form von Partnerübung.
  • Atem, Pranayama und Körperübungen um Präsenz und Lebensenergie zu kultivieren.
  • Yogische und buddhistische Philosophie und Psychologie als Leitfäden sowohl für den yogischen und spirituellen Weg, als auch für den Alltag und diverse Lebensthemen.

Florians Fundus an Wissen und langjähriger Erfahrung als Meditations- und Yogalehrer laden ein, inspiriert zu werden.

 

3. Modul:
28. -  30. Juni 2019 / im yogamoves / mit Isa Heini & Manuela Peverelli

Die ersten beiden Tage dieses Moduls wird Isa dazu einladen, sich Routinen und Automatismen des eigenen Lebens und Denkens bewusst zu werden. Sie leitet dazu an, mit positiven Absichten und Ritualen neue Routinen zu schaffen, welche die eigene Stabilität, Kraft und Lebensfreude verstärken. 

Gemeinsam formulieren wir unsere persönlichen Sutras. Ein Sutra ist ein Leitfaden, der eine Wahrheit oder ein feinstoffliches Prinzip zum Ausdruck bringt. In der Meditation erinnern wir uns daran, wie unermesslich unser intuitives Wissen von Natur aus ist und wie wir das Tor zu diesem Wissen öffnen können. Isa's Unterricht ist eine Einladung, sich selber Möglichkeiten zu schaffen, ins Unbekannte einzutauchen. Die physische Praxis wird genauso Teil sein wie die feinstofflichen Praktiken im Sitz und in der Reflexion.

Am Sonntag wird Manuela nach einer langen Asana-Praxis anhand eines Modells über den menschlichen Geist aus der Samkhya-Philosophie dazu anleiten, sich den Ursprüngen von eigenen Gedanken, Worten und Taten bewusst zu werden. Dieses Verständnis kann nützlich sein um mehr Freiheit zu finden, wie wir uns als 'moderne Yogis' durch unseren Alltag navigieren. 

 

4. Modul:
02. - 04. August 2019 / im yogamoves / mit Evelyn Hunger

Wir setzen uns das ganze Wochenende mit der Lehre, den Zusammenhängen sowie den Einflüssen des Ayurveda auseinander, welche ein differenzierteres und umfänglicheres Verständnis der eigenen Natur und Konstitution ermöglicht. Die Lehre des Ayurveda ermutigt die Teilnehmer, ihre individuelle Konstitution anzuerkennen und unterstützt eine verfeinerte und dem Wesen angepasste Yoga Praxis und Alltagsgestaltung.

 

5. Modul:
18. - 20. Oktober 2019 / yogamoves / mit Evelyn Hunger & Manuela Peverelli

An diesem Wochenende befassen wir uns mit den Purushartas. Das Purusharta Modell stammt aus der vedischen Philosophie und dient einer grundlegenden Selbstreflexion der persönlichen Lebensgestaltung. Es dient uns auf eine intelligente Weise unserer Aufgabe, ein gelungenes und heilsames Leben für uns, sowie im zwischenmenschlichen Austausch zu führen.

Der Sonntagmorgen wird uns mit der Praxis von 108 Sonnengrüssen und 108 Mantren traditionell an die Verbindung von Bemühung und Beständigkeit sowie Mühelosigkeit und Hingabe erinnern. Gegen das Ende dieses Wochenendes werden wir Zeit haben, uns auf die gemeinsame Zeit in der Toscana vorzubereiten. 

 

6. Modul:
30. Oktober - 09. November 2019 /Aufenthalt im Seminarhaus "Il Convento", Toscana / mit Manuela Peverelli, Evelyn Hunger und Isa Heini

sl-1200-taschen.jpg

Der gemeinsame Aufenthalt in einem ehemaligen Frauenkloster, welches liebevoll restauriert und heute als Seminarhaus dient, 
bietet den Teilnehmern die Möglichkeit von 10 Tagen Rückzug aus der lauten und schnellebigen Welt. 

Die Atmosphäre an diesem geschichtsträchtigen Ort, die unmittelbare Nähe zur Natur, die intensive und lange Morgenpraxis mit Meditation, Pranayama, Mauna, Asana und Bhakti, führen die einzelnen Teilnehmer in die Tiefe ihrer Praxis.

Unterkunft bieten gemütliche 1er / 2er / 3er oder 4er Zimmer. Die verschiedenen Zimmer Preise sind auf der Webseite vom Il Convento aufgeführt. Die ausgewogene und vegetarische Küche schafft günstige Bedingungen für eine tiefgreifende Praxis.

Foto Gallerie "Il Convento"